Ferienprogramm – Geocachen

Im Rahmen des Roigheimer Ferienprogramms lud der Schwäbische Albverein die Kinder zu einer neumodischen Schatzsuche ein, die Geocachen genannt wird. Wir trafen uns alle um 15 Uhr an der Halle.Nach dem ersten Rätsel und Einführung in die Geräte folgten alle dem Pfeil, den das GPS-Gerät anzeigte. Die Koordinaten führten uns zum Rathaus, wo man den Bürgermeister etwas fragen musste. Das Rätsel war ebenfalls schnell gelöst und Herr Grimm gab jedem eine Mappe mit den nächsten Cache-Beschreibungen.

Vor dem Rathaus ging es weiter, die Kinder mussten feststellen, daß das mit den GPS-Koordinaten nicht immer so einfach ist, denn der Pfeil auf dem Gerät zeigt die Luftline zum angepeilten Ziel, aber manchmal ist da auch eine Wand im weg. Nach dem dritten oder vierten Rätsel hatten alle raus wie es funktioniert und nach ein paar Rechenaufgaben und einer längeren Wegstrecke fand man die erste Dose. Beim zweite Teil vom „vergrabenen Schatz“-Cache musste man entlang des Weges gut versteckte Hinweise finden. Die Kinder meisterten die Suche wie alte Hasen und zum Schluss wurden sie mit einer großen Schatzkiste belohnt. Mit etwas Verspätung und sehr müde kamen wir dann nach einem schönen Nachmittag am Rathaus an.
Das Albvereins-Team bedankt sich.

Kommentar verfassen