Zeltlager der Roigheimer Albvereinsjugend in Pfahlheim

zeltIn diesem Jahr veranstaltete die Jugendgruppe des Roigheimer Albvereins ihr zweites Zeltlager, nachdem das Zeltlager im Sommer 2002 so gut über die Bühne ging und sich die Roigheimer Kinder schon damals auf ihr nächstes Zeltlager gefreut haben.

Am 10.08.2003 machten sich die Betreuer unter der Leitung von Ulrike Wolpert, ausgerüstet mit zwei neuen Zelten, auf den Weg um die letzten Vorbereitungen für die rund 30 Teilnehmer zu treffen.

Am 11.08.2003 ging es dann endlich mit dem Bus los nach Ellwangen / Pfahlheim an den Sonnenbachsee. Teilnehmen durften alle Kinder ab 8 Jahren. Bei Temperaturen über 35°C war natürlich als Haupttagespunkt das Schwimmen im See angesagt und so manche junge Dame erlebte mit Schlammkuren ihren ersten Welleness-Urlaub.

Gegen Abend war der Sport- und Spielplatz sowie das Kleintiergehege ein geeigneter Treffpunkt um auch Kontakt zu anderen Kindern aufzunehmen. Beim Spielnachmittag standen Spiele rund ums Wasser im Mittelpunkt und es blieben weder Kinder noch Betreuer trocken. Viel Spaß machte die Gelände-Rallye, bei der die beiden Gruppen knifflige Aufgaben und Rätsel lösen mussten. Natürlich durften auch die Abende am Lagerfeuer nicht fehlen – das Singen müssen wir bis zum nächsten Jahr allerdings noch üben.

discoAn zwei Abenden stand Disco auf dem Programm. Dabei erlebte das Aufenthaltszelt, welches wir dankenswerterweise vom Roten Kreuz zur Verfügung gestellt bekommen haben, ausgerüstet mit Licht-, Nebel- und Seifenblasenmaschine noch einiges auf seine alten Tage.

Am Freitag wurde dann der Abschlussausflug nach Wasseralfingen in das Eisenerzbergwerk „Tiefer Stollen“ gemacht. Den Kindern gefiel am Besten das „Bähnle fahren“ und alle hatten Spaß beim anschließenden Pizzaessen, wo nicht weniger als 6 Quadratmeter Pizza verdrückt wurden.

Bevor es am Samstag mit dem Bus wieder nach Hause ging, waren sich fast alle sicher: „Im nächsten Jahr geht es wieder nach Pfahlheim!“ – und somit ist der erste Schritt für das dritte Zeltlager im Sommer 2004 gemacht.

 kueche

„Mit dem Bus fahren wir zum Sonnenhof,

den Küchendienst finden wir doof.
Der See war wunderschön nass,
die Gruselgeschichten im Zelt machen uns keinen Spaß.“

(Dieses Gedicht wurde von den Kinder bei der Gelände-Rallye gedichtet)

Hier geht’s zur Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.